Junge Stadt in alten Bildern

junge stadt in alten bildern

Herausgegeben vom

Heimatkreis Lank e.V.

1990

Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens der Stadt Meerbusch, die aus den Altgemeinden Büderich und Osterath sowie dem Amt Lank gebildet wurde, entstand dieses Buch, das an die älteren Stadt- und Straßenansichten aus den letzten 100 Jahren auf dem Gebiet der Stadt Meerbusch erinnern soll. Es wurden bis zu 100 Ansichtskarten aus dieser Zeit zusammengetragen und hier erstmalig in dieser Form veröffentlicht. Für den Osterather Teil wurde der Heimatkundliche Arbeitskreis Osterath in diese Arbeit mit einbezogen.

latumerstrasse

Das Bild zeigt die Kreuzung der Uerdinger Straße, die damals Latumer Straße hieß, mit der Kaiserswerther Straße und der Bismarckstraße. Das alte Haus Santen (rechts) steht schon lange nicht mehr. Auf der linken Seite sieht man das vor einigen Jahren abgerissene Haus Büsgen und das repräsentative Eckhaus des Händlers Jakob Grotenburg.

lank hauptstrae

Von Ilverich kommend, geht dieser Blick des Wanderers von der Brücke über den Langenbruchbach die Hauptstraße hinauf zum Markt. Die Teloy-Mühle, 1822 erbaut, war damals, um 1910, noch in Betrieb. Kurz darauf, 1912, wurde sie stillgelegt und die Flügel verkauft. Die Karte stammt aus dem "Verlag von Jos. van Dawen Söhne Lank".