Kirchenführer St. Stephanus

kirchenfuehrer1

Siegfried Scharbert

Kirchenführer St. Stephanus

Meerbusch-Lank

Herausgegeben vom Heimatkreises Lank e.V.

Im Rheinbogen

Schriftenreihe des Heimatkreises Lank e.V.

Beiträge zur Lanker und Meerbuscher Geschichte

Band 15

Meerbusch 2009

ISBN-Nr. 3 - 930042 - 14 -2

"Wer von Krefeld aus nach Lank gelangen will, muß sich schon etwas auskennen. Von der Rheinseite her aber grüßt der stolze Kirchturm, der aus dem 12. Jahrhundert stammt. Lank ist eine der Urpfarreien der heutigen Region Krefeld/Meerbusch. Vielleicht reicht sie bis in die karolingische Zeit zurück, in der sich die Verehrung des hl. Stephanus, dessen Patrozinium bis auf den heutigen Tag gefeiert wird, im gesamten Abendland ausbreitete..."

Aus dem Grußwort von Regionaldekan Dr. Adolf Düppengießer für Band 5 "Die Pfarrkirche St. Stephanus 1844-1994", den der Heimatkreis Lank anlässlich des 150. Kirchweihfestes in seiner Schriftenreihe 1994 herausgab.

Nun erscheint als Band 15 dieser Kirchenführer, der nicht nur die Entstehungsgeschichte der Pfarrei sowie die Baugeschichte des vor nunmehr 165 Jahren im klassizistischen Basilika-Baustil errichteten Langhauses zusammenfasst, sondern auch erstmals ausführlich dessen architektonische, künstlerische und liturgische Ausgestaltung mit vielen, meist farbigen Abbildungen beschreibt.

  

kirchenfuehrer2

  

Inhaltsverzeichnis

Die Entstehung der Kirche und Pfarrei
Die Bildung von Gemeinden
Der Lanker Fronhof
Das Stift von Kaiserswerth
Das Patrozinium
Die romanische Vorgängerkirche
Die Baugeschichte
Verantwortlichkeiten
Baupläne und Vorgaben
Der Krefelder Baumeister Heinrich Joh. Freyse
Schwierigkeiten und Widerstände
Änderungen und Verzögerungen
Einweihung der neuen und Abriss der alten Kirche
Baustil und Architektur
Die Innengestaltung
Der Altarbaldachin
Die neue Altarinsel
Seitenaltäre
Der Eingangsbereich

Die Fenster

Die Orgel

Der Turm

Die Glocken

Der Kirchenvorplatz

Glossar der Fachausdrücke

Zeittafel

Die beteiligten Künstler

Literatur und Quellen


altarraum